Fishers Zwischenruf
Keine Zeit zum Verkaufen

Nicht alles, was furchterregend aussieht, ist auch etwas, was Angst und Schrecken verbreiten möchte. In einem ähnlichen Gewand kleiden sich Korrekturen - Einschnitte, die sich furchtbar anfühlen, aber notwendig sind. Die damit verbundene Hysterie jedoch kehrt wieder und wieder.
  • 0

Alle sehen Bären. Und alle irren sich. Dies ist eine globale Korrektur, wie sie im Buche steht. Korrekturen fühlen sich schrecklich an, sind aber nicht zu fürchten.

Korrekturen sind steile Abstürze, angetrieben durch angsteinflößende, scheinbar echte aber tatsächlich falsche Geschichten - dann schwingen sich Aktien in ein paar Monaten auf neue Höhen. Echte Höchststände eines Bullenmarktes haben lange, schleifende, durch Euphorie gekennzeichnete Spitzen. Aber vergangenes Jahr gab es keine Euphorie. Globale Aktien erreichten im November ihren Höchststand - jetzt, drei Monate später, ist dies einfach eine Korrektur. Seit 1998 hatten wir keine Korrektur mehr in einem "Nicht-Bärenmarkt". In meinen 36 Jahren in diesem Geschäft habe ich noch nie so kurz nach einem Höchststand solch eine verbreitete Überzeugung gesehen, wir seien in einer Rezession oder in einem Bärenmarkt. Die Überzeugung der ganzen Welt sagt Ihnen, dass dies nicht sein kann - Aktien werden sich erholen.

Heute herrscht Hysterie - das klassische psychologische Muster einer Korrektur. Erinnern Sie sich an die Asienkrise 1997? Heute ist es die US-Krise: Ängste vor Amerikas Subprime schlagen Wellen im Kreditgeschäft, dass es eine US-Rezession verursacht und die Welt versenkt. Aber entgegen allen Ängsten wuchs das US-Kreditgeschäft im vierten Quartal 2007 in allen Kategorien. Wenn die Schwierigkeiten echt wären, würde es schrumpfen. Die Rate der Hypothekenkündigungen ist gestiegen, bleibt aber immer noch unter einem Prozent der Gesamthypotheken - nicht bedenklich.

Und tatsächlich fielen die Raten für Anleihenverzug sogar bei den risikoreichsten Unternehmensschulden. Fremdkapitalkosten bei hochwertigen Schulden wie AAA sind aktuell niedriger als im Juni. Nur die risikoreicheren Raten sind höher, und das sind gerade 10 Prozent des Gesamtunternehmensmarktes. In einer echten Kreditkrise wären alle Raten höher. Dies ist einfach eine Umverteilung von schlechteren zu besseren Risiken und eine klassische Korrekturgeschichte.

Heute ist nicht 2000. Es ist eher wie 1998 - ein Jahr, das mit einem Fall begann, Kreditängste und eine große Korrektur aufwies und dann über 16 Prozent nach oben endete! Schalten Sie die Hysterie ab - dies ist eine Gelegenheit, nicht ein Problem. Und dies ist keine Zeit zum Verkaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%