Fishers Zwischenruf
Steuerscheck? Nein, danke!

Vier Nobelpreisträger sagen, dass wir mehr Regulierung durch die Regierung benötigen, um die Wirtschaft anzukurbeln. Viele Deutsche stimmen dem zu. Aber stimmt das? Wenn die Nobelpreisträger die Märkte wirklich verstehen, müssten sie als Finanzmanager eigentlich Millionen verdienen, anstatt im akademischen Bereich zu arbeiten.

Wie sollte idealerweise das erste neue Gesetz der US-Regierung aussehen? In den USA hat gerade jeder Haushalt eine Steuererstattung bekommen und die Deutschen wollen das auch. Sie glauben, dass solche Schecks die Wirtschaft ankurbeln. Würden sie das wirklich? Der Kenner sagt: Vielleicht. Die Regierung druckt neues Geld für Steuerrückzahlungen. Die Konsumenten geben es beispielsweise für Lebensmittel aus. Der Lebensmittelhändler investiert in Milch. Die Molkerei gibt es wieder für Futter aus. Der Futterverkäufer... und so weiter. Das sorgt für einen kurzfristigen Aufschwung. Die Konsumenten geben das zusätzliche Geld aus in dem Glauben, dass sie etwas umsonst bekommen - und erzeugen somit einen kleinen Aufschwung. Aber in Wirklichkeit erhöht dieses neue Geld im Wirtschaftskreislauf nur die Inflation.

Wenn die Regierung neue Steuern erheben würde, anstatt welche zu erstatten, würde es sicher gar nicht funktionieren. Amerikaner hassen Verluste 2,5-mal mehr, als sie Gewinne mögen. Das ist Basistechnologie. Deutsche hassen Verluste sogar noch mehr. Wenn die Regierung Geld umverteilt, also es von einer Gruppe nimmt, um es einer anderen zu geben, hassen das die Steuerzahler, denen zusätzliches Geld abgenommen wurde, mehr, als die Empfänger es mögen. Noch dazu fürchten die Empfänger, als nächste dranzukommen. Eine Abneigung gegen Verluste wächst und lähmt die Märkte. In der Summe ist das keine Verbesserung.

Die Steuererstattungen haben Amerika nicht besonders geholfen. Die US-Verbraucherausgaben und das Bruttoinlandsprodukt (BIP) waren das ganze Jahr über positiv - auch vor den Steuerschecks. Die Rückzahlungen waren im Wahljahr ein politischer Trick. Deutschland braucht keine Tricks und keine Steuergeschenke. Die Weltwirtschaft wächst. Deutschland wird sich der Welt anpassen, und somit wird das deutsche BIP in den kommenden Quartalen wachsen - ob mit oder ohne Steuerschecks.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%