Fishers Zwischenruf
Zu klein für eine Krise

Hat Amerikas Subprime-Krise endlich die Welt angesteckt? Ich hoffe es – und Sie sollten das auch hoffen. Erinnern Sie sich an 1998 – überall fürchteten Investoren die „1997er Asienkrise“ – risikobehaftete asiatische Kredite, die faul wurden und die Welt ansteckten. 2008 ist eine Wiederholung von 1998.

Hat Amerikas Subprime-Krise endlich die Welt angesteckt? Ich hoffe es - und Sie sollten das auch hoffen. Erinnern Sie sich an 1998 - überall fürchteten Investoren die "1997er Asienkrise" - risikobehaftete asiatische Kredite, die faul wurden und die Welt ansteckten. Aktienmärkte machten große Korrekturen - und fielen um über 20 Prozent! Trotz Ängsten war die Asienkrise zu klein, um viel auszumachen, und die globalen Aktienmärkte stiegen 1998 um 15 Prozent. Wie hier am 19. Februar gesagt: 2008 ist eine Wiederholung von 1998 - mit ähnlichen, zu kleinen Ängsten, die globale Aktien nicht aufhalten können.

Investoren fürchten nun, dass Amerikas Hypothekenkredite und der schwache Wohnungsbau eine Krise mit globalen Auswirkungen sind. Ist nicht der große Einbruch im Wohnungsbau letztes Jahr Beweis für einen Bärenmarkt und eine Rezession? Nein. Letztes Jahr gab es tatsächlich einen Rückgang der Ausgaben im US-Wohnungsbau - um satte 16 Prozent! Riesig! Nur, der Wohnungsbau macht gerade 4,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) der USA aus. Ein kleiner Sektor kann stark einbrechen, und es macht nicht viel aus. Jeder vergisst, dass der gewerbliche Bausektor viel größer ist - 10,7 Prozent des BIP und mehr als das Doppelte des Wohnbaus. Er wuchs 2007 um gesunde 6,1 Prozent und glich damit den Wohnungsbau fast gänzlich aus. Insgesamt waren US-Bauausgaben 2007 unverändert zum Vorjahr - kaum Grund zur weltweiten Panik.

Aber das war letztes Jahr. Was ist, wenn der Wohnungsbau um weitere 16 Prozent oder gar 20 Prozent fällt? Zeit, in Panik zu geraten? Nein - immer noch zu klein. Die USA sind die größte Volkswirtschaft, aber nur 25 Prozent der Welt. Und der Weltwirtschaft wird für 2008 ein Wachstum von vier Prozent vorausgesagt. Betrachten Sie es so: Wenn fünf Prozent der US-Wirtschaft um 20 Prozent fallen, verlieren wir in Wirklichkeit gerade mal ein viertel Prozent des globalen Wachstums.

Warum sich darum kümmern? Hören Sie auf, sich um den US-Wohnungsbau zu sorgen. Wie bei der Asienkrise werden wir es bald als zu unbedeutend erkennen und unsere Korrekturpsychologie überwinden. Wenn das geschieht, wie 1998, werden große Aktien boomen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%