Fleischkonzern verbucht Gewinnrückgang
Moksel leidet unter Margendruck

Ein Preis- und Margendruck sowie der Einbruch der Russlandexporte haben dem größten deutschen Fleischkonzern Moksel im vergangenen Jahr einen Gewinnrückgang beschert.

Reuters BUCHLOE. Der Jahresüberschuss sei auf 7,2 (2001: 10,3) Mill. ? gesunken, teilte Moksel am Dienstag im schwäbischen Buchloe mit. Trotz eines um sechs Prozent gestiegenen Fleischabsatzes sei der Konzernumsatz bereinigt um Unternehmensverkäufe um drei Prozent auf 1,8 Mrd. ? geschrumpft. Der Export nach Russland, einem der größten Fleischhandels-Märkte für Moksel, sei in der Branche um fast die Hälfte eingebrochen.

Auch im ersten Quartal 2003 sei der Umsatz um drei Prozent auf 430 Mill. ? zurückgegangen. Der Gewinn vor Steuern schrumpfte wegen des anhaltenden Margendrucks auf 100 000 ? von 2,8 Mill. ?. Seit dem Einstieg der niederländischen Bestmeat-Gruppe Ende 2002 habe sich die Finanzstruktur von Moksel klar verbessert, teilte der Konzern weiter mit. Unter anderem dank eines Gesellschafterdarlehens über 45 Mill. ? seien die kurzfristigen Bankschulden auf 82,9 Mill. von 163,3 Mill. ? abgebaut worden. Langfristig ist Moksel den Angaben zufolge mit 71,7 (31,3) Mill. ? bei Kreditinstituten verschuldet. Bestmeat halte inzwischen gut 85 % der Anteile, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%