Flitterwochen in Gefahr
Frisch vermählt in die Radarfalle

Sehr eilig hatte es ein frisch vermähltes Paar im westfälischen Minden: Mit zusammen 150 beziehungsweise 118 Stundenkilometern rasten die beiden auf dem Weg zur Hochzeitsfeier in eine Radarfalle.

WiWo/ap MINDEN. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte sich das Paar nach der Trauung in getrennten Wagen auf den Weg zu den Festlichkeiten gemacht. Doch achteten sie dabei offensichtlich nicht auf die Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 Stundenkilometern.

Zunächst wurde die Ehefrau mit 118 Stundenkilometern geblitzt, wenige Minuten später der Ehemann mit 150 Stundenkilometern. Das doppelte Pech könnte jetzt zu Problemen bei den Flitterwochen führen. Denn der frisch gebackene Ehemann muss für drei Monate den Führerschein abgeben, seine Ehefrau für einen Monat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%