Florida wird Hauptkampfstätte
Gore und Bush jagen kreuz und quer durch die USA

Eine Woche vor der amerikanischen Präsidentenwahl sind sich der demokratische Vizepräsident Al Gore und der republikanische Präsidentenkandidat George Bush dicht auf den Fersen.

ap SEATTLE. Eine Woche vor der amerikanischen Präsidentenwahl jagen die beiden Kandidaten Al Gore und George Bush im Endspurt kreuz und quer durch die USA. Der demokratische Vizepräsident Gore machte sich am Mittwoch von der Westküste auf nach Florida im Südosten. Auch der republikanische Präsidentenkandidat George Bush, Gouverneur von Texas, will in dieser Woche noch einmal nach Florida kommen, denn von diesem Staat hängt zu einem großen Teil sein Erfolg oder Misserfolg bei der Wahl am kommenden Dienstag ab.

Angesichts der Bedeutung Floridas hielten sich auch die beiden Kandidaten für das Amt des Vizepräsidenten, Joseph Lieberman von den Demokraten und Dick Cheney von den Republikanern, zu Wahlkampfauftritten dort auf. Laut einer Übersicht des Meinungsforschungsinstituts Zogby International liegt Gore in Florida mit 51 % weit in Führung vor Bush mit 40 %.

Auch in einigen anderen heiß umkämpften "Schlachtfeldstaaten" hat Gore laut Zogby die Nase vorn; in Illinois mit 47 % (Bush 41 %), in Michigan und dem Staat Washington mit 45 (Bush 44) %, in Pennsylvania mit 46 (Bush 43) % und in Wisconsin mit 49 (Bush 41) %. Bush liegt in Missouri mit 46 % vor Gore mit 45. Der Republikaner führt auch in Ohio mit 48 % (Gore 43) und in Tennessee mit 50 % (Gore 45).

Gore und Bush waren sich am Dienstag mit Auftritten in Kalifornien und Oregon dicht auf den Fersen. Bush, der auch im Staat Washington auftrat, prophezeite, dieses Mal würden die Republikaner die Tradition aushebeln, wonach die Demokraten bei Präsidentenwahlen die Staaten Kalifornien, Washington und Oregon immer für sich gewinnen.

Ein Konzert mit Wahlkampfauftritt Gores im Westteil von Los Angeles zog massenhaft Publikum und Prominenz an, was den demokratischen Kandidaten zu dem Ausruf veranlasste: "Eure Botschaft an mich heißt, dass wir Kalifornien für uns gewinnen werden." Die Sängerin und Schauspielerin Cher nutzte die Gelegenheit, um sich in hemdsärmeliger Manier über die Republikaner auszulassen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%