Archiv
Fluggesellschaften: Geschäft um ein Viertel bei den Großen eingebrochen

Im November sind bei den Großen der Luftfahrtbranche die Flugticketverkäufe gegenüber dem Vorjahr um ein Viertel gefallen.

Die geflogenen Meilen pro Kunde, der Maßstab für diese Daten, haben sich bei United Airlines ebenso um diesen Anteil reduziert wie bei US Airways und American Airlines. Lediglich Billigfluglinien trotzten dem Negativ-Trend. So konnte der größte Niedrigpreis-Carrier, Southwest, die Nachfrage stabil halten. Es ging lediglich um ein Prozent nach unten. Southwest ist die einzige größere Fluggesellschaft, die nach den Anschlägen vom 11. September keine Arbeitsplätze gestrichen hat. Dafür wurden die Ticketpreise teilweise radikal, bis auf 30 Dollar pro Flugschein, gekürzt, um Flugreisen attraktiv zu halten. Im vergangenen Monat kam den Fluggesellschaften mit Thanksgiving ein Feiertag zugute, der von vielen für Reisen genutzt wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%