Fluggesellschaften haben zu kämpfen
BA spricht mit KLM über mögliche Zusammenarbeit

Die Fluglinie British Airways (BA) hat Gespräche mit dem niederländischen Wettbewerber KLM und anderen Konkurrenten über mögliche Allianzen aufgenommen. "Wir wollen und wir glauben, dass sich die europäische Luftfahrt konsolidieren muss", sagte BA-Chef Rod Eddington am Sonntag dem Fernsehsender BBC.

Reuters LONDON. "Wir sprechen mit KLM, wir sprechen mit anderen Gesellschaften (...), um zu sehen, ob es Wege gibt, wie wir äußerst eng zusammenarbeiten können." Zuvor hatte die britische Zeitung "Sunday Business" berichtet, BA habe seine Gespräche mit KLM über eine Allianz und ein gemeinsames Programm zum Stellenabbau wieder aufgenommen. Die Gespräche könnten sich auch auf eine Fusion ausdehnen, hieß es.

Zu den längerfristigen Perspektive sagte Eddington: "Es könnten mehr als drei sein, aber ich denke, es wird drei große internationale Fluggesellschaften (in Europa) geben."

Der Chef der Deutsche Lufthansa, Jürgen Weber, hatte vor einigen Tagen gesagt, er gehe davon aus, dass in Europa die drei großen Fluggesellschaften Lufthansa, Air France und British Airways eigenständig überleben würden. Dagegen hatte es Weber in Frage gestellt, ob dies auch kleineren Gesellschaften wie der spanischen Iberia, der niederländischen KLM oder der italienischen Alitalia gelingen könne.

Fluggesellschaften haben derzeit weltweit mit starken Problemen zu kämpfen, unter anderem, weil das Passagieraufkommen nach den Anschlägen mit Zivilflugzeugen in den USA am 11. September drastisch gesunken ist. Damals waren unter anderem zwei Großraumflugzeuge in die beiden Türme des World Trade Center in New York gelenkt worden. Dabei wurden nach bisherigen Schätzungen mindestens 5000 Menschen getötet. Die USA machen den Islamisten Osama bin Laden und dessen Organisation El Kaeda für die Anschläge verantwortlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%