Archiv
Fluggesellschaften: Schleppende Umsatzerholung

Die wirtschaftliche Schlechtwetterfront in die die amerikanischen Fluggesellschaften geraten sind, scheint abzuziehen. Dieser Anasicht ist wenigstens Analyst Glenn Engel von Goldman Sachs.

Darauf deutet zumindest die Umsatzentwicklung hin. Doch die Erholung dürfte um einiges schleppender als erwartet verlaufen. So verharren die Kerosinpreise auf einem auffällig hohen Niveau. Die Quartalsverluste für die Branche dürften damit unerwartet groß ausfallen. Engel rechnet insgesamt mit Fehlbeträgen von 2,5 Milliarden Dollar. Die Aktien von AMR, die Holding von American Airlines, und Continental Airlines, werden von dem Analysten als "Trading Kauf" eingestuft. AMR hat vor kurzem die Provisionsauszahlung an Reisebüros gekürzt. Eine Entscheidung, die von anderen Fluggesellschaften kopiert werden dürfte. Kürzungen bei den Kapazitäten sollten sich im Fall einer Verbesserung des Nachfrageumfelds im Fiskaljahr 2002 ebenfalls positiv auswirken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%