Flughafen in Moskau evakuiert
Acht Tonnen Sprengstoff in Flugzeug entdeckt

Russische Zollbeamte haben außerdem 594 Zünder an Bord des spanischen Flugzeugs in Moskau gefunden.

afp MOSKAU. Russische Zollbeamte haben acht Tonnen Sprengstoff und 594 Zünder an Bord eines spanischen Flugzeugs in Moskau entdeckt. Das Transportflugzeug auf dem Weg von Wien nach Kasachstan sei bei der Zwischenlandung auf dem Moskauer Domodedowo-Flughafen am Donnerstag aufgefallen, weil seine Fluglizenz schon im August ausgelaufen und noch auf einem Formular aus der Sowjet-Zeit ausgestellt gewesen sei, sagte ein Sprecher der Behörde am Freitag. Daraufhin wurde die Maschine durchsucht. Sie gehört demnach der spanischen Gesellschaft Union Espagnol. Die Ermittlungen wurden eingeleitet.

Der Moskauer Wnukowo-Flughafen wurde am Freitag nach einer Bombendrohung geräumt. Wie die Nachrichtenagentur RIA Nowosti meldete, ging die Warnung am Morgen telefonisch ein. Weiteres wurde zunächst nicht bekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%