Flugverbot
Behinderter Australier fährt 2000 Kilometer Taxi

Da ihn eine Fluggesellschaft nicht mitnehmen wollte, ist ein querschnittsgelähmter Australier Zeitungsberichten zufolge mehr als 2000 Kilometer mit dem Taxi nach Hause gefahren.

rtr SYDNEY. Der an einen Rollstuhl gebundene Joe Archer sei am Montag im ostaustralischen Brisbane von der Luftlinie Qantas zurückgewiesen worden, berichtete die Zeitung "Adelaide Advertiser" am Freitag unter Berufung auf die Mutter Archers. Die Luftlinie habe sich dabei auf ihre Statuten berufen. Demnach müsse ein Passagier, der ständiger Betreuung bedürfe, von einer Person begleitet werden. Archer habe daraufhin eine viertägige Taxi-Reise ins südaustralische Adelaide angetreten, die ihn 5500 australische Dollar (rund 3320 Euro) kostete. Archers Mutter sagte, der Hinflug ihres Sohnes sei problemlos verlaufen. Sie verstehe nicht, warum die Fluggesellschaft für den Rückflug auf einer Begleitperson bestanden habe. Eine Qantas-Sprecherin sagte, ihren Informationen zufolge habe Archer beim Hinflug Unterstützung erhalten und deswegen habe der Mitnahme nichts entgegen gesprochen. Weitere Informationen wollte sie nicht geben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%