Archiv
„Focus“: Codes von Terrorgruppe Ansar el Islam geknackt

Die geheimen Codes der Terrororganisation Ansar el Islam sollen von Spezialisten des Landeskriminalamtes (LKA) Baden-Württemberg und der Nachrichtendienste entschlüsselt worden sein.

dpa MÜNCHEN/HAMBURG. Die geheimen Codes der Terrororganisation Ansar el Islam sollen von Spezialisten des Landeskriminalamtes (LKA) Baden-Württemberg und der Nachrichtendienste entschlüsselt worden sein.

Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, führte der in Stuttgart festgenommene Ata R. die Ermittler mit verschlüsselten E- Mails und abgehörten Handy-Telefonaten offenkundig bis in die Führungsebene der irakischen Organisation.

"Uns ist es gelungen, die Strukturen der terroristischen Vereinigung von den Rändern her aufzubrechen", sagte Baden-Württembergs LKA-Präsident Franz-Hellmut Schürholz. Ata R. wird verdächtigt, ein Attentat auf den irakischen Ministerpräsidenten Ijad Allawi geplant zu haben.

Ein Kronzeuge in deutschen El-Kaida-Prozessen ist nach "Spiegel"- Informationen zeitweilig aus dem Zeugenschutzprogramm entwischt. Shadi Abdallah, gefährdet wegen befürchteter Racheakte radikaler Glaubensbrüder, habe sich kurz nach seiner Freilassung aus der Haft Mitte November abgesetzt, berichtet das Magazin. In Belgien habe er im Konsulat seines Heimatlandes Jordanien kurzerhand das Interesse an einer Heimreise angemeldet.

Abdallah war nach eigener Aussage ein Leibwächter des saudischen Terrorchefs Osama bin Laden. Er kehrte dann jedoch nach Deutschland zurück und wurde vorübergehend inhaftiert. Nun solle er einen Arbeitsplatz erhalten und besser betreut werden. Mit Perücke und Brille maskiert hatte Abdallah in den Hamburger Terrorprozessen ausgesagt. Er berichtete dort, die Angeklagten Abdelghani Mzoudi und Mounir El Motassadeq in einem afghanischen El-Kaida-Lager getroffen zu haben. Abdallah selbst wurde in Düsseldorf wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung verurteilt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%