Archiv
'Focus': Neue Festnahmen im Frankfurter Immobilienskandal

Im Frankfurter Immobilienskandal hat die Staatsanwaltschaft nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" am Freitag drei Verdächtige festnehmen lassen. Zwei von ihnen seien wegen Verdunklungsgefahr in Untersuchungshaft geblieben, teilte "Focus" am Sonntag mit. Eine Stellungnahme der Staatsanwaltschaft war am Sonntag nicht zu erhalten.

dpa-afx MÜNCHEN/FRANKFURT. Im Frankfurter Immobilienskandal hat die Staatsanwaltschaft nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" am Freitag drei Verdächtige festnehmen lassen. Zwei von ihnen seien wegen Verdunklungsgefahr in Untersuchungshaft geblieben, teilte "Focus" am Sonntag mit. Eine Stellungnahme der Staatsanwaltschaft war am Sonntag nicht zu erhalten.

Die Ermittlungen richten sich gegen insgesamt rund 40 hochrangige Manager der Frankfurter Immobilienbranche. Sie sollen bei Bauvorhaben und Grundstücksverkäufen in ganz Deutschland Geld gezahlt oder angenommen haben. Seit dem 23. Juni sitzt der ehemalige Chef der Deutsche Bank-Immobilientochter Real Estate in Untersuchungshaft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%