Förmliche Untersuchung wird eingeleitet
Insiderhandel: "Moorhuhn" unter Verdacht

Die Wertpapieraufsicht wird beim Bochumer Computerspiel-Entwickler Phenomedia voraussichtlich eine förmliche Untersuchung wegen des Verdachts des Insiderhandels einleiten. Unterdessen stürzt die Aktie des "Moorhuhn"-Erfinders ab.

dpa BOCHUM/ FRANKFURT. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin) in Frankfurt kündigte am Mittwoch ein baldiges Ende der Voranalysen bei den Moorhuhn-Erfindern an.

Nach Angaben einer Sprecherin der Bundesanstalt deutet die Tendenz auf eine förmliche Untersuchung hin. Im Mittelpunkt stehen die im April entlassenen Vorstände Markus Scheer als Vorsitzender und der Finanzchef Björn Denhard. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft haben beide inzwischen Bilanzfälschung in zweistelliger Millionenhöhe zugegeben. Vor der Bekanntgabe der Entlassung der beiden Mitte April waren größere Aktienpakete auf den Markt geworfen worden.

Nach dem Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens am Dienstag stürzte die "Moorhuhn"-Aktie bis Mittwochmittag um fast zwei Drittel auf 44 Cent ab. Zu Jahresbeginn stand die Aktie noch bei rund 14 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%