Folge der Opec-Politik
Studie: Ölpreise steigen im Sommer weiter

Um zwei bis drei Dollar wird das Barrel Rohöl teurer, erwarten US-Experten.

dpa-afx WASHINGTON. Das internationale Ölpreisniveau wird im weiteren Sommerverlauf voraussichtlich um 2,00 $ bis 3,00 $ je Barrel ansteigen. Das teilte die amerikanische Energy Information Administration (EIA) in einer am Donnerstag in Washington vorgestellten Studie mit. Hauptgrund für den prognostizierten Anstieg sei die Entscheidung der Organisation Erdöl exportierender Staaten (OPCE), ihre Förderung nicht zu erhöhen.

Sollte die Opec ihre bisherige Politik nicht drastisch ändern, werde der Preis für importiertes Öl in den USA im Jahr 2002 zwischen 25,00 $ und 27,00 $ je Barrel schwanken. Weiterhin erwartet die EIA, dass die US-Ölvorräte auf niedrigem Niveau verharren werden. Dies werde sich auch in den Preisen für Ölprodukte niederschlagen. Im Gesamtjahr 2001 werde die Ölnachfrage allerdings langsamer steigen als in den Jahren zuvor, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%