Folgen der Rentenreform noch nicht absehbar
LBBW rechnet bei Allianz weiter mit marktneutraler Entwicklung

adx STUTTGART. Die Landesbank Baden-Württemberg erwartet für die Aktien der Allianz AG weiter eine marktneutrale Entwicklung. Die Vorteile für den Versicherungskonzern durch die Steuerreform dürften weitgehend eingepreist sein, teilte Werner Schirmer am Donnerstag in Stuttgart mit. Wie weit die Allianz von der Rentenreform profitiere, hänge noch von der genauen Ausgestaltung der Reform ab. Die Umstellung der Stoxx-Indizes auf Streubesitz führe zu einem geringeren Gewicht der Aktie in diesen Indizes, wobei die damit verbundenen Umschichtungen in den Portfolios der Anleger noch nicht abgeschlossen sein dürften, vermutet der Experte.

Die Ergebnisschätzung für das laufende Jahr erhöhte Schirmer auf Grund der hohen Veräußerungserlöse von 10,10 Euro auf 11,30 Euro je Aktie. Für 2001 rechnet er mit einem EPS von 10,10 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%