"Folgen eines Irak-Krieges wären ähnlich wie 1991": Lufthansa rechnet mit herbem Rückschlag

"Folgen eines Irak-Krieges wären ähnlich wie 1991"
Lufthansa rechnet mit herbem Rückschlag

Ein Krieg im Irak könnte nach Einschätzung von Lufthansa-Chef Jürgen Weber ähnliche Auswirkungen auf die Fluglinie haben wie der Golfkrieg 1991, als die Passagierzahlen um 20 Prozent fielen.

Reuters SEOUL/FRANKFURT. "Wir leben in unsicheren Zeiten", sagte Weber am Montag auf einer Pressekonferenz in Seoul. "Wir erwarten einen ähnlichen Rückgang beim Passagieraufkommen wie während des Golfkrieges in den 90-er Jahren, als die Passagierzahlen um 20 Prozent sanken". Die Fluglinie sei dabei, Krisenpläne aufzustellen. Niemand könne jedoch vorhersagen, wie hart ein Krieg die Lufthansa treffen werde. Bereits Ende Januar hatte Lufthansa erklärt, wegen anhaltender Sparmaßnahmen vieler Firmen bei den Reisekosten erwarte die Fluggesellschaft im laufenden Jahr keine Ergebnisverbesserung im operativen Geschäft.

Weber sagte Reuters am Montag, die Lufthansa werde ihr Ziel eines operativen Gewinns für 2002 von 700 bis 750 Millionen Euro wahrscheinlich erreichen. Die Lufthansa wird voraussichtlich am 20. März ihre Zahlen zum Geschäftsjahr 2002 vorlegen.

Die USA drohen Irak seit langem mit militärischem Eingreifen, sollte das Land Abrüstungsforderungen nicht nachkommen. Viele Experten befürchten deutlich steigende Ölpreise durch einen Krieg in der ölreichsten Region der Erde und schweren Schaden für die Weltwirtschaft. Auch die Lufthansa ist wegen ihres Kerosin-Verbrauchs vom Ölpreis abhängig, hat sich aber auf Monate im Voraus gegen Ölpreis-Schwankungen abgesichert. Ein weiteres Problem für die Lufthansa wäre eine zusätzliche Verschlechterung des konjunkturellen Klimas sowie die steigende Anschlagsgefahr, die wie nach den Anschlägen am 11. September 2001 Flugangst unter den Kunden auslösen dürfte.

Analyst Gert Zonneveld von WestLB Panmure nannte Webers Äußerungen nicht überraschend. "Am Ende weiß niemand, was genau die Auswirkungen (eines neuen Krieges am Golf) sein werden", sagte er. Der Kurs der Lufthansa-Aktie bewegte sich am Montagnachmittag in einem stagnierenden Gesamtmarkt nahezu unverändert bei 8,32 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%