Archiv
Fonds und Steuern

Fonds genießen keine besonderen Steuervorteile. Mit einer Ausnahme: Sie dürfen Wertpapiere auch innerhalb der einjährigen Spekulationsfrist verkaufen, ohne den Gewinn versteuern zu müssen. Aber Vorsicht: Der Anleger selbst darf seinen Fondsanteil innerhalb eines Jahres nicht verkaufen, wenn er eine Kurssteigerung dieses Anteils nicht versteuern möchte.

Insgesamt sind aber vor allem Aktienfonds steuerlich sehr günstig, weil die Aktienanlage selbst das auch ist. Der größte Teil des Gewinns aus der Aktienanlage ergibt sich aus den Kurssteigerungen, und die sind eben steuerbefreit. Bei vielen Aktienfonds werden in guten Börsenjahren daher weniger als zehn Prozent der Erträge besteuert. Wie hoch die Steuer ist, teilen die Fondsgesellschaften jeweils mit, oder es ist in ihren Rechenschaftsberichten ausgewiesen. Sehr informativ ist auch die Steuerbroschüre des Branchenverbandes BVI (Tel.: 069/1540900): Sie enthält neben grundlegenden Tipps die Daten der meisten deutschen Fonds einschließlich der luxemburgischen Ableger.

Rentenfonds sind steuerlich nicht so günstig, es gibt aber in diesem Bereich auch optimierte Varianten, bei denen der Anteil der steuerpflichtigen Erträge manchmal fast gegen Null geht. Bei offenen Immobilienfonds ist ein bedeutender Anteil der Erträge ebenfalls steuerfrei - häufig sind es die Auslandserträge.

Wer einen Fondssparplan ganz steuerfrei bekommen möchte, kann eine fondsgebundene Lebensversicherung abschließen, bei der die Erträge steuerfrei sind. Er hat dann zusätzlich eine Risikolebensversicherung, die seine Angehörigen im Falle seines Todes absichert. Allerdings lohnt sich dieses Produkt nur bei kostengünstigen Direktversicherern. Wichtig auch: Anders als bei Kapitallebensversicherungen lassen sich bei der fondsgebundenen Variante die Beiträge nicht als Sonderausgaben von der Steuer absetzen. fw.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%