Fondsgesellschaft will Aktienpaket an der Richtfunktochter Mediascape übernehmen
Emprise will den gesamten Aufsichtsrat auswechseln

Bei dem am Neuen Markt notierten IT-Dienstleister Emprise soll der gesamte dreiköpfige Aufsichtsrat ausgewechselt werden. Damit will das finanziell angeschlagene Unternehmen einen Neuanfang starten.

HB HAMBURG. Dies bestätigt Emprise-Aufsichtsratsmitglied Norbert Büker gegenüber dem Handelsblatt. Vorsitzender des bisherigen Kontrollgremiums ist Johannes Fürst von Waldburg-Wolfegg-Waldsee. Ein weiteres AR-Mitglied ist Sven Piechota. Der Börsenkurs von Emprise war am Freitag um 1,14 % auf 2,67 Euro geklettert.

Hier der 3-Monatsverlauf

Hintergrund für den Wechsel im Kontrollgremium ist nach Informationen aus Kreisen der Frankfurter Dresdner Bank AG, dass eine Fondsgesellschaft einen großeren Teil des 46-prozentigen Aktienpakets von Emprise an derem Richtfunktochter Mediascape übernehmen will. Der Fonds soll aber als Bedingung für eine Übernahme der Beteiligung den Rücktritt des bisherigen Emprise-Aufsichtsrats gefordert haben. Ob die Fondsgesellschaft möglicherweise selber einen Vertreter in das Kontrollgremium schickt, ist offen. Die Neubesetzung des Aufsichtsrats soll bereits heute bekannt gegeben werden.

Emprise will sich seit längerem von seinem Anteil an der am Neuen Markt notierten Mediascape AG trennen, um die finanzielle Situation zu verbessern und die künftige Expansion voranzutreiben. Die Gesellschaft hatte erst vor kurzem mitgeteilt, dass sie das Grundkapital in der AG aufgebraucht hat. Die Emprise-Beteiligung an Mediascape stellt an der Börse einen Wert von mehr als 12 Mill. Euro dar. Der Verkaufserlös soll aber deutlich höher als die aktuelle Börsenkapitalisierung liegen. Der Grund: Die Richtfunkgesellschaft verfügte Ende 2000 über Barmittel von knapp 100 Mill. DM. Der Kurs von Mediascape erhöhte sich am Freitag um 0,79 % auf 5,09 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%