Archiv
Ford bestätigt Verkauf von Formel-1-Team

Ford hat nach dem Rückzug aus der Formel 1 potente Käufer für sein Grand-Prix-Team Jaguar Racing und die Motorenschmiede Cosworth gefunden. Der österreichische Getränkehersteller Red Bull übernimmt Jaguar Racing, teilte die Ford Motor Company offiziell mit.

dpa DEARBORN. Ford hat nach dem Rückzug aus der Formel 1 potente Käufer für sein Grand-Prix-Team Jaguar Racing und die Motorenschmiede Cosworth gefunden. Der österreichische Getränkehersteller Red Bull übernimmt Jaguar Racing, teilte die Ford Motor Company offiziell mit.

Die neuen Besitzer von Cosworth sind Kevin Kalkhoven und Gerald Forsythe, ihnen gehört gemeinsam die amerikanische Champ-Car-World- Series: Kalkhoven leitet das PKV-Team, Forsythe das Team Forsythe Championship Racing Champ Car. Verkaufspreise nannte Ford nicht; Red- Bull-Firmenchef Dietrich Mateschitz will dem US-Unternehmen angeblich eine Million Dollar zahlen.

Mit der Rettung von Jaguar werden in der kommenden Formel-1- Saison, die Anfang März in Melbourne beginnt, weiterhin zehn Rennställe antreten. Die Nennfrist endete am Montag. Ebenso wie Minardi wird das neue "Red Bull Racing Team" seine Motoren weiterhin von Cosworth beziehen und dem in Northampton ansässigen Unternehmen damit etwa 350 Arbeitsplätze sichern. Ford hatte am 17. September den Rückzug aus der "Königsklasse" und den Verkauf der beiden Geschäftsbereiche aus Kostengründen angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%