Archiv
Ford: Milliarden-Sammelklage droht

Dem Automobilkonzern Ford und dem Reifenhersteller Bridgestone/ Firestone steht eine Milliardenklage ins Haus.

Eine US-Bezirksrichterin entschied, dass sowohl "stolze" Besitzer des Ford Explorer als auch Besitzer eines bestimmten Firestone-Reifentyps eine gemeinsame Sammelklage anstrengen können. Das könnte bedeuten, dass nicht jeder einzelne Geschädigte eine Klage erheben muss, sondern sich der sogenannten "class action" anschließen kann. Das könnte zu einer wesentlich höhere Schadenersatzsumme führen. Fords Rechtsberater teilten mit, möglicherweise Rechtsmittel gegen die Richterentscheidung einlegen zu wollen. Firestone hat sich schon dazu entschlossen. Bei der betreffenden Sammelklage geht es lediglich um Garantieverletzungen und den Wertverlust beim Wiederverkauf des Modells. Die Klagen von Hinterbliebenen und Verletzten werden davon nicht erfasst. US-Behörden hatten einen Zusammenhang zwischen Unfällen der Explorer Modelle und den Firestone Reifen hergestellt. Durch eine Fehlkonstruktion könnten 271 Menschen gestorben und über 700 Insassen verletzt worden sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%