Forderung nach bedeutender Rolle aufgegeben
Annan hofft auf Einigung über „effektive“ UN-Rolle im Irak

UN-Generalsekretär Kofi Annan hofft auf eine baldige Einigung im Sicherheitsrat über die Rolle der Vereinten Nationen im Irak. Vor Reportern sprach er am Dienstag im UN-Hauptquartier allerdings nicht von einer bedeutenden, sondern nur noch von einer "effektiven" Rolle der UN beim Wiederaufbau des Irak.

HB/dpa NEW YORK. UN-Diplomaten rechnen damit, dass die USA noch in dieser Woche eine umfassende Resolution in den Sicherheitsrat einbringen, mit der die Führungsrolle Washingtons bei der Gestaltung der Nachkriegsordnung im Irak völkerrechtlich abgesegnet werden soll. Dazu gehöre die Aufhebung aller Sanktionen gegen Bagdad, was einen freien Verkauf des irakischen Erdöls ohne Mitsprache der UN ermöglichen würde.

Die "Washington Post" hatte in der vergangenen Woche berichtet, das Weiße Haus wolle UN-Generalsekretär Kofi Annan lediglich die Entsendung eines Sonderbeauftragten zugestehen, der mit der amerikanischen Verwaltung in humanitären und Wiederaufbau-Fragen zusammenarbeiten soll. Nach den US-Vorstellungen sollten die Öl-Einkünfte nicht mehr in das UN-Programm "Öl für Lebensmittel" fließen, sondern in einen Fonds bei der irakischen Nationalbank, den der US-Zivilverwalter Jay Garner kontrolliert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%