Forderung nach unzensiertem Bericht
Syrien will Irak-Beratungen boykottieren

Syrien will einer Meldung der amtlichen Nachrichtenagentur SANA zufolge die Beratungen des Uno-Sicherheitsrates über den irakischen Waffenbericht boykottieren.

Reuters DAMASKUS. "Das Außenministerium hat seine ständige Vertretung in New York angewiesen, an der Diskussion des Sicherheitsrates über die irakische Erklärung zu Massenvernichtungswaffen nicht teilzunehmen", meldete SANA. Die Entscheidung sei gefallen, nachdem Syrien am Vorabend die zensierte Kopie des irakischen Berichtes erhalten habe. Syrien wolle dieselbe unzensierte Kopie des Berichtes, wie ihn die fünf ständigen Mitglieder des Rates erhalten hätten, heißt es weiter.

Der Sicherheitsrat sollte am Donnerstagmorgen (Ortszeit) in New York zusammentreten und einen Bericht des Chefs der Uno-Waffeninspektoren, Hans Blix, zu dem irakischen Dossier anhören. Syrien ist nicht-ständiges Mitglied des Rates und hat im November einer verschärften Resolution zur Abrüstung Iraks zugestimmt. In dem Bericht soll Irak seine Waffenprogramme offen legen. Alle nicht-ständigen Mitglieder des Rates haben eine gekürzte Fassung des Berichtes erhalten. Die ständigen Mitglieder sind USA, Frankreich, Großbritannien, Russland und China.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%