Formel 1-Experte
Ritvay neuer Sportchef bei insolventer Kirch Media

Die insolvente Kirch Media hat einen neuen Sportchef. Alexander Ritvay leite ab sofort den Geschäftsbereich mit dem Sportrechtehandel, dem Sender DSF und der Produktionsgesellschaft Plazamedia, teilte die Kirch Media am Donnerstag in München mit.

HB/dpa MÜNCHEN. Der 37-jährige Jurist war zuletzt als Chef der Beteiligungsgesellschaft Speed für die Formel 1-Aktivitäten der zusammengebrochenen KirchGruppe verantwortlich. Als Sportchef der KirchMedia tritt Ritvay die Nachfolge Alexander Liegl an, der Mitte August überraschend seinen Posten geräumt hatte.

Die KirchMedia steht derzeit zum Verkauf. In Verhandlungskreisen wird damit gerechnet, dass die Sportrechte (Fußball-WM 2006, Bundesliga) getrennt veräußert werden. Für die Sportrechte interessieren sich dem Vernehmen nach das Management der Kirch Sport AG um den Ex-Fußballer Günther Netzer und Leo Kirch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%