Archiv
Formel-1-Strecke in Schanghai feierlich eröffnet

Schanghai (dpa) - Die erste Formel-1-Strecke Chinas ist in Schanghai feierlich eröffnet worden. Schätzungsweise zehntausend Zuschauer beobachteten, wie etwa hundert Ferrari-Eigentümer ihre Wagen auf dem brandneuen Kurs ausprobieren durften.

Schanghai (dpa) - Die erste Formel-1-Strecke Chinas ist in Schanghai feierlich eröffnet worden. Schätzungsweise zehntausend Zuschauer beobachteten, wie etwa hundert Ferrari-Eigentümer ihre Wagen auf dem brandneuen Kurs ausprobieren durften.

Der österreichische Ex-Rennfahrer Gerhard Berger hatte ebenfalls einige Eröffnungsrunden auf der Strecke gedreht, die vom Aachener Architekten Hermann Tilke entworfen worden war. Später soll der Startschuss gegeben werden für das zum ersten Mal ausgetragene nationale Rennen «China Circuit Championship» mit in China gefertigten Formel-Renault-Wagen. Das Wochenende, das mit Qualifikationsrennen begonnen hatte, gilt als Generalprobe für das mit Spannung erwartete erste Formel-1-Rennen Chinas in der Hafenstadt. Es ist für den 26. September angesetzt.

Die rund 5,4 km lange und anspruchsvolle Strecke am Stadtrand Schanghais war in nicht einmal 18 Monaten fertiggestellt worden. Insgesamt hatte der Bau nach unterschiedlichen Angaben zwischen 240 Millionen und 320 Millionen Euro gekostet. Die futuristische Rennpiste verläuft in der Form des chinesischen Zeichens «Shang», das Bestandteil des Stadtnamens Schanghai ist und soviel wie «hoch» und «aufstrebend» bedeutet. Die Tribünen fassen rund 200 000 Menschen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%