Forsa-Umfrage
52 Prozent der Deutschen befürworten Steuererhöhungen

ddp BERLIN. 52 Prozent der Deutschen halten die von der Bundesregierung beschlossenen Steuererhöhungen zum Kampf gegen den Terrorismus für richtig. 29 Prozent hätten hingegen eine höhere Neuverschuldung für den besseren Weg gehalten, ergab eine am Freitag veröffentlichte Forsa-Umfrage im Auftrag des Nachrichtensenders N-24. 19 Prozent der 1 016 Befragten waren unentschieden.

Die Pläne, die Mehrkosten von drei Milliarden Mark für die Terrorismusbekämpfung durch die Anhebung der Tabak- und Versicherungssteuer zu finanzieren, begrüßten vor allem Anhänger der Grünen (75 Prozent), gefolgt von PDS (66 Prozent) und SPD (65 Prozent). Unter 50 Prozent lag hingegen die Zustimmung bei Unions-Anhängern (47 Prozent) und FDP-Wählern (46 Prozent).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%