Forschung wird gemeinsam finanziert
Aventis und AstraZeneca arbeiten zusammen

Der französisch-deutsche Pharmakonzern Aventis und sein britisch-schwedischer Konkurrent AstraZeneca wollen bei der klinischen Erforschung eines neuen Krebsmittels zusammenarbeiten.

Reuters STRASSBURG. Im Rahmen der Kooperation solle das Zusammenwirken des neuen Krebswirkstoffs "Iressa" von AstraZeneca mit den Aventis-Krebsmedikamenten "Taxotere" und "Campto" bei der Bekämpfung von Tumoren klinisch getestet werden, teilte Aventis am Montag in Straßburg mit. Untersucht werde die Wirksamkeit einer Kombination dieser Medikamente bei der Bekämpfung verschiedener Krebsarten, darunter unter anderem Brust-, Lungen-, Prostata- und Darmkrebs.

Die Forschung werde gemeinsam von beiden Unternehmen finanziert. Für die Entscheidungen über den Aufbau und die Umsetzung der klinischen Tests werde ein gemeinsam geführtes Komitee zuständig sein. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%