Forschungszentrum bei München geplant
General-Electric setzt auf Deutschland

Der US-Konzern General Electric (GE) will sein europäisches Forschungszentrum in Garching bei München errichten.

Reuters BERLIN/MÜNCHEN. Im Umfeld der Technischen Universität solle in den kommenden fünf Jahren eine Einrichtung mit 150 wissenschaftlichen Arbeitsplätzen entstehen, sagte der GE-Vorstandschef für Deutschland, Österreich und die Schweiz, Jeffrey Immelt, am Mittwoch im Berliner Kanzleramt in Anwesenheit von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD). Für das Zentrum wolle GE rund 52 Millionen Dollar investieren.

Der weltweit vierte Standort dieser Art werde deshalb in Deutschland errichtet, weil das Land "weltweit ein Quell für technologische und wissenschaftliche Spitzenleistung" sei und hier über 8000 Mitarbeiter hunderte der wichtigsten Kunden des US-Konzerns betreuen, sagte Immelt. Das Zentrum werde sich hauptsächlich mit Energietechnik, erneuerbaren Energien, Recycling, Biotechnologie sowie Materialwissenschaft und-technologie für die Autoindustrie beschäftigen. GE betreibt eigenen Angaben zufolge bisher drei Forschungszentren in New York, im indischen Bangalore und in Schanghai.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%