Fortführung des Geschäftes geplant
Flag Telecom beantragt Gläubigerschutz

Die Flag Telecom Holdings hat am Freitag Gläubigerschutz nach Chapter 11 des US-Insolvenzrechtes beantragt.

vwd WASHINGTON. Mit einer Verschuldung von nahezu 2,6 Mrd. $ ist der auf den Bahamas beheimatete Telekom-Netzanbieter der zweite große Insolvenzfall in der US-Telekombranche des laufenden Jahres. Am 28. Januar hatte bereits die auch in Hamilton ansässige Global Crossing Ltd Gläubigerschutz beantragt. Flag teilte mit, der Board habe auf eine vorzeitige Fälligstellung von Bankkrediten der Flag Atlantic Ltd reagiert, nachdem das Unternehmen bei Verpflichtungen aus seinen vorrangigen Anleihen in Verzug geraten war.

Das Unternehmen hatte bereits im Wochenverlauf eine Restrukturierung beschlossen, durch die alle Forderungen von Gläubigern und Lieferanten befriedigt werden sollten, während der Wert der Anteilseigner zugleich substanziell verwässert worden wäre. Flag Telecom kündigte an, sein Geschäft in fokussierter Form fortzuführen. In dem Gläubigerschutzantrag an das New Yorker Insolvenzgericht listet Flag Aktiva von 3,3 Mrd. $ und Verbindlichkeiten von fast 2,6 Mrd $ auf. Die Tochter Flag Ltd verfügt danach über Aktiva von rund einer Mrd $ und eine Verschuldung von 798,3 Mrd $.

Flag Telecom gehört zu 18,6 Prozent der Verizon Communications Inc, New York, als größtem Aktionär. Drittgrößter Anteilseigner ist die Tyco International Ltd, Bermuda, mit 11,2 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%