Archiv
Fortis hebt nach gutem dritten Quartal Jahresprognose an

Der niederländisch-belgische Finanzkonzern Fortis hat nach einem besser als von Experten erwartetem dritten Quartal überraschend die Prognose für das laufende Jahr angehoben.

dpa-afx BRÜSSEL/UTRECHT. Der niederländisch-belgische Finanzkonzern Fortis hat nach einem besser als von Experten erwartetem dritten Quartal überraschend die Prognose für das laufende Jahr angehoben. Der operative Gewinn soll im laufenden Jahr um mindestens 30 Prozent steigen, teilte das im Eurostoxx 50 notierte Unternehmen am Mittwoch in Brüssel und Utrecht mit.

Zwischen Juli und September sei der operative Gewinn vor realisierten Kapitalerträgen um 34 Prozent auf 676 Mill. Euro geklettert. Von AFX News befragte Experten hatten einen Anstieg auf maximal 624 Mill. Euro erwartet.

Bei der Bekanntgabe der Halbjahreszahlen Ende August hatte das Unternehmen lediglich ein Plus von mindestens zehn Prozent in Aussicht gestellt. Experten hatten nicht mit einer Anhebung der Prognose gerechnet, da der neue Chef Jean-Paul Votron erst seit Anfang des vierten Quartals im Amt ist.

Vortron sagte laut Mitteilung: "Nach einer Zeit der strengen Kosten- und Risikokontrolle, wird in den kommenden Jahren unser Hauptaugenmerk auf ein profitables Wachstum ausgerichtet sein. Dabei werde aber die Disziplin bei der Effizienzsteigerung weiter betont."

Nach den Erträgen aus Kapitalanlagen und Wertberichtigungen auf Aktien sei der operative Gewinn um acht Prozent auf 637 Mill. Euro gesunken. In den ersten neun Monaten legte dieser Wert, der jetzt im gesamten Jahr mindestens um 30 Prozent steigen soll, um 79 Prozent auf 2,466 Mrd. Euro zu.

Der operative Gewinn vor Kapitalerträgen im Bankgeschäft kletterte in den ersten neun Monaten um 64 Prozent auf 1,246 Mrd. Euro zu. Im Segment Versicherungen fiel dieser Wert bis Ende September um sechs Prozent auf 764 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%