Fotodrucker und Software zur Bildverarbeitung
Die digitale Dunkelkammer

Auch digitale Fotos wollen auf Papier ausgedruckt werden, wenn sie richtig zur Geltung kommen sollen. Das ist heute auch kein Problem mehr. Druckerhersteller haben dafür ein reichhaltiges Angebot auf dem Markt - vom einfachen Bürogerät bis zum speziellen Fotodrucker. Eine Verbesserung der Schnappschüsse lässt sich zudem mit speziellen Bildbearbeitungs-Programmen erreichen.

HB MÜNCHEN. Die Schnappschüsse sind im Kasten oder besser gesagt auf der digitalen Speicherkarte der neuen Kamera. Vom Urlaub oder einer Feier nach Hause zurückgekehrt, können die Bilder bearbeitet werden. Dabei gibt es eine Reihe von Möglichkeiten: die Bilder auf eine CD brennen, sie ausdrucken oder einfach nur auf dem Fernseher anschauen.

Selbst ein Fotoabzug auf Papier ist heute für Laien kein Problem. Vor dem Druck lassen sich die Aufnahmen auch noch verbessern. Wer also selbst eine "digitale Dunkelkammer" zu Hause einsetzen will, braucht dazu in der Regel einen Computer, einen Drucker und die entsprechende Software. Für das Erfassen und Archivieren alter Papierabzüge oder Dias kann ein Scanner eingesetzt werden.

Auch wer keinen PC besitzt, kann eine digitalen Kamera nutzen - mit Hilfe von Diensten des Fotohandels. Sogar für die Besitzer von Personalcomputern macht es aus Kostengründen Sinn, sich seine Fotos via Online-Service ausdrucken zu lassen.

Wer seine Fotos selbst zu Hause ausdrucken will, braucht mindestens einen guten Tintenstrahldrucker. Noch besser ist ein spezieller Fotodrucker, der neben den vier Grundfarben (Gelb, Cyan, Magenta und Schwarz) noch zwei weitere Farben (helles Cyan und helles Magenta) mitbringt. Damit lassen sich beispielsweise Hautfarben besser darstellen. Aus diesem Grunde werden heute Fotodrucker als Vier- oder Sechsfarben-Drucker angeboten, wobei sich bei manchen Geräte noch zwei Druck-Modi (vier = Büro, sechs = Foto) einstellen lassen. Wegen des unterschiedlichen Verbrauchs der einzelnen Farben sind solche Drucker vorzuziehen, die für jede Farbe eine getrennte Patrone nutzen.

Seite 1:

Die digitale Dunkelkammer

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%