Frag Carey
Lebenshilfe per SMS

Probleme im Job, in der Beziehung? Leiden Sie an Schlaflosigkeit oder Depressionen? Alles kein Problem mehr - zumindest in Singapur. Dort erhalten Gestresste Lebenshilfe per SMS.

Probleme im Job, in der Beziehung? Leiden Sie an Schlaflosigkeit oder Depressionen? Möglichweise verdienen Sie zu wenig, wissen aber nicht, wie Sie Ihrem Chef mehr Geld aus dem Kreuz leiern? Alles kein Problem mehr - zumindest in Singapur. Dort erhalten Gestresste, Schlaflose, Depressive, Unterbezahlte, Liebeskranke usf. Lebenshilfe per SMS. Ratlose Bürger können sich ab sofort per Kurzmitteilung (Short Message Service - SMS) an ein geschultes Beraterteam wenden. So heißt es zumindest auf der Homepage der Mobilfunkgesellschaft MobileOne Asia (M1) aus Singapur.

Von dem SMS-Dienst "Ask Carey" (Frag Carey) sollen insbesondere Menschen profitieren, die zu schüchtern und zurückhaltend sind, sich anderweitig Hilfe für festgefahrene Lebenslagen zu holen. Ein professionell geschulter Berater steht auf die Anfrage "hautnah Rede und Antwort" - und das für nur rund 6 Cent pro SMS. Erreichbar ist der Service allerdings nur zwischen 16.00 bis 18.00 Uhr von Montag bis Samstag - ein Bottleneck bei der Übertragung der SMS-Botschaft scheint programmiert. Bei maximal 160 Zeichen Antworttext ist die Qualität der "Lebensberatung" zudem eher relativ. Und bei Prepaid-Kunden funktioniert der Dienst schon einmal gar nicht.

Die meisten Kunden des Dienstes sind junge Erwachsene im Alter von 16 bis 21 Jahren. Hm... da stellen sich die Ursachen einer Schlaflosigkeit (Schulärger, Liebeskummer, Partystress...) möglicherweise ganz anders dar, als bei einem Thirty-Something (vielleicht Probleme mit der Gesundheit, dem Job, Angst vor Kündigung usf). Insofern sollten die Antworten Adressaten gerecht ausfallen, Patentrezepte helfen da eher wenig. Was darauf hindeuten könnte, dass tatsächlich individuell auf jede Anfrage eingegangen wird. Wer weiß... ?

Andererseits sollte der Nutzer für 6 Cents außer einem bisschen Spaß und Kurzweil während einer Zug- oder U-Bahnfahrt auch nicht zu viel erwarten. Und wenn es dem Anbieter und dem Mobilfunkbetreiber auch noch Geld einbringt, um so besser. Bei wirklichem Ärger und großen Problemen bringt das persönliche Gespräch dann vielleicht doch mehr - und kostet auch nichts ;-)

Schreiben Sie der Autorin: u.latzke@vhb.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%