Frage der Definition
99,7 Prozent aller Unternehmen sind mittelständisch

Kaum ein Schlagwort wird in der Wirtschaftspolitik so häufig verwendet wie der Begriff "Mittelstand". Eine allgemein gültige Definition gibt es aber nicht. Neben qualitativen Aspekten wie der Einheit von Eigentum und unternehmerischer Verantwortung werden vor allem quantitative Merkmale wie Umsatz oder Beschäftigung zur Einordnung und Abgrenzung benutzt. Der Begriff "mittelständische Wirtschaft" wird eigentlich nur in Deutschland benutzt.

HB/dpa DÜSSELDORF/BERLIN. Das Bonner Institut für Mittelstandsforschung zählt Firmen mit einem Jahresumsatz von bis zu 50 Mill. ? und weniger als 500 Beschäftigten zum Mittelstand. Auch der Bankenverband stuft Betriebe mit einem Umsatz bis 50 Mill. ? als mittlere Firmen ein. Für die EU dagegen sind Firmen mit weniger als 250 Beschäftigten und einem Umsatz von höchstens 40 Mill. ? mittlere Betriebe.

Nach der Definition des Instituts für Mittelstandsforschung gehören 99,7 % aller umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen und Freiberufler in Deutschland zum Mittelstand. Danach existieren etwa 3,3 Mill. kleine und mittlere Unternehmen mit rund 20 Mill. Beschäftigten. Dies entspricht etwa 70 % aller Arbeitnehmer.

Nur etwas mehr als 7000 Firmen in Deutschland erwirtschaften pro Jahr mehr als 50 Mill. ?. Diese im Vergleich zu den 3,3 Mill. Mittelstandsbetrieben relativ geringe Zahl der Großunternehmen kommt nach der so genannten Umsatzsteuerstatistik aber auf weit mehr als 50 %. Der Anteil des Mittelstandes an den steuerpflichtigen Umsätzen pro Jahr erreicht dagegen weniger als 45 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%