Frankreich ist Abstiegsrunde schon fast sicher
„Sbornaja“ weisen Dänen in die Schranken

Die Dänen können nach der zweiten Niederlage im zweiten Spiel bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2004 in Tschechien schon für die Abstiegsrunde planen. Genau wie Frankreich, das gegen die Schweiz nur im ersten Drittel mithalten konnte.

HB PRAG. Unter der Regie von Trainer-Legende Viktor Tichonow ist Russlands Eishockey-Nationalmannschaft dagegen erfolgreich in da Turnier gestartet. Das Team des 73-Jährigen gewann am Sonntag in Ostrau 6:2 (2:0, 2:2, 2:0) gegen Dänemark, das im ersten Spiel der Gruppe C bereits 1:5 gegen Schweden verloren hatte. Russland war zuletzt 1993 Weltmeister.

Für die Führung der "Sbornaja" sorgte NHL-Star Alexej Jaschin (12.) von den New York Islanders. Die restlichen Treffer schossen Andrej Baschkirow (19.), Alexander Skugarew (30.), Maxim Suschinski (37.), das erst 18 Jahre alte Talent Alexander Owetschkin (43.) von Dynamo Moskau und Alexander Prokopew (58.).

Die Schweiz siegte am Sonntag in Prag nach mühsamem Beginn noch klar mit 6:0 (0:0, 4:0, 2:0) gegen Frankreich. Bei den Eidgenossen war Ivo Rüthemann mit zwei Toren und drei Vorlagen der überragende Spieler. Neuling Frankreich hatte am Samstag ebenfalls 0:6 gegen Österreich verloren, kassierte dabei nach nur neun Sekunden das 0:1 durch Dieter Kalt und ist praktisch nicht mehr vor dem Gang in die Abstiegsrunde zu retten.

Die Schweiz und die Kanadier sowie die Österreicher wären in der Zwischenrunde Gegner der deutschen Mannschaft, falls das DEB-Team weiterkommt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%