Archiv
Französische Arbeitslosenrate fällt auf 18-Jahrestief

Reuters PARIS. Die französische Arbeitslosenrate ist im März auf den tiefsten Stand seit 18 Jahren gefallen. Die Quote sei auf 8,7 % von 8,8 % im Vormonat zurückgegangen, teilte das Arbeitsministerium auf Basis von Berechnungsmethoden der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) am Freitag in Paris mit. Damit fiel die Rate auf den niedrigsten Stand seit September 1983, als die Arbeitslosigkeit 8,6 % betragen hatte. Im Monatsvergleich ging die Zahl der Arbeitslosen den Angaben nach um 13 000 oder 0,6 % zurück.

Das nationale Statistikinstitut Insee berichtete unterdessen, dass französische Bruttoinlandsprodukt sei im vierten Quartal 2000 mit einer Rate von 1,0 % zum Vorquartal gewachsen. Die vorläufige Schätzung von 0,9 % wurde damit leicht nach oben revidiert. Im dritten Quartal hatte das Wachstum noch 0,6 % betragen. Trotz der weltweiten Konjunkturabkühlung stiegen die Investitionsausgaben der französischen Unternehmen im vierten Quartal deutlich um revidiert 3,0 % nach 1,6 % im Vorquartal.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%