Französischer Ex-Minister mit höheren Ambitionen: Strauss-Kahn startet sein Comeback

Französischer Ex-Minister mit höheren Ambitionen
Strauss-Kahn startet sein Comeback

Zwei Monate nach seinem Freispruch vor Gericht hat der französische Ex-Minister Dominique Strauss-Kahn sein Comeback in der Politik gestartet.

afp PARIS. Der 52-jährige Sozialist, der bereits als künftiger Premierminister gehandelt wird, trat am Montagabend in einem Fernsehduell gegen die konservative RPR-Chefin Michèle Alliot-Marie an. Während der 90-minütigen Debatte verteidigte der ehemalige "Superminister" für Wirtschaft und Finanzen die Wirtschaftsbilanz der Linksregierung von Premierminister Lionel Jospin. "Frankreich hat es besser gemacht als der europäische Durschnitt, das war früher nicht der Fall", sagte Strauss-Kahn.

Die Vorsitzende der von Präsident Jacques Chirac gegründeten RPR-Partei sagte hingegen, beim Kampf gegen die Arbeitslosigkeit sei die Regierung Jospin nicht besser als die Nachbarn. Sie forderte eine deutliche Senkung der Arbeitskosten. Strauss-Kahn, ein enger Vertrauter Jospins, hatte vor gut zwei Jahren wegen einer Korruptionsaffäre zurücktreten müssen. Im vergangenen November wurde er jedoch von allen Vorwürfen freigesprochen.

Der angesehene Wirtschaftsexperte, der auch Deutsch spricht, gilt als einer der Favoriten für die Nachfolge im Amt des Regierungschefs, sollte Jospin bei der Präsidentschaftswahl im April gegen Chirac gewinnen. Jospin setzt auf den liberal eingestellten Wirtschaftspolitiker, um Wähler der Mitte für sein Lager zu gewinnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%