Franzosen gehen die Spieler aus
Sagnol erleidet Unterarmbruch

Hiobsbotschaft für den Titelverteidiger: Für Abwehrspieler Willy Sagnol vom FC Bayern ist die EM beendet. Er zog sich im letzten Vorrundenspiel gegen die Schweiz (3:1) erneut einen Unterarmbruch zu. Und Trainer Santini bangt vor dem Viertelfinale gegen die Griechen um weitere Stars. Auch bei den Dänen droht einem Bundesliga-Legionär das vorzeitige EM-Aus.

HB SANTO TIRSO/PORTO. Das bittere Ergebnis für Sagnol und die Franzosen ergab eine Röntgenuntersuchung. Als wäre das nicht schon schlimm genug, plagen das französische Team weitere Sorgen in der Defensive. Fraglich sind nämlich auch die Einsätze von Patrick Vieira (Oberschenkelzerrung) und William Gallas (Knöchelverletzung).

Der Pressechef des Französischen Fußball-Verbandes (FFF), Philippe Tournon, bestätigte das EM-Aus des Rechtsverteidigers, nachdem schon Mannschaftsarzt Jean-Marcel Ferret Sagnols Einsatzchancen für den Rest des EM-Turniers als "sehr gering" eingeschätzt hatte. "Es ist die gleiche Stelle", hatte der unglückliche Bayern-Verteidiger schon nach dem Spiel gesagt und bereits das Schlimmste befürchtet.

Nicht viel besser als Sagnol ergeht es dem dänischen Bundesliga-Profi Niclas Jensen von Borussia Dortmund. Auch ihm droht das vorzeitige EM-Aus. Der Verteidiger erlitt im Spiel gegen Schweden am Dienstagabend eine Knöchelverletzung und musste noch während der Partie zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden. "Möglicherweise kann er hier nicht mehr spielen", meinte Trainer Morten Olsen. Der BVB-Profi ist mittlerweile wieder bei der Mannschaft, die noch in der Nacht in ihr Trainingscamp an die Algarve zurückgekehrt ist. Die genaue Diagnose steht nach Angaben eines dänischen Teamsprechers noch aus.

Seite 1:

Sagnol erleidet Unterarmbruch

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%