Archiv
Fraport will Ausschüttungsquote dauerhaft auf 45 bis 50 Prozent erhöhen

Der Flughafenbetreiber Fraport will seine Ausschüttungspolitik ändern und die Aktionäre stärker am Gewinn beteiligen.

dpa-afx FRANKFURT. Der Flughafenbetreiber Fraport will seine Ausschüttungspolitik ändern und die Aktionäre stärker am Gewinn beteiligen. Für das laufende Geschäftsjahr soll die Ausschüttungsquote von 34,5 Prozent für 2003 auf 45 bis 50 Prozent erhöht werden, teilte das im MDax notierte Unternehmen am Montag in Frankfurt mit und bestätigte damit Aussagen von Anfang November. Die erhöhte Ausschüttungsquote soll auch Basis für die kommenden Geschäftsjahre sein.

Der exakte Dividendenvorschlag an die am 1. Juni 2005 stattfindende Hauptversammlung erfolge in der Aufsichtsratssitzung zur Feststellung des Jahresabschlusses im März 2005. Für 2003 hatte das Unternehmen eine Dividende von 0,44 Euro je Aktie bezahlt.

Fraport hatte bei der Vorlage der Neunmonatszahlen bereits schon einmal angekündigt, die Ausschüttungsquote auf 45 bis 50 Prozent zu erhöhen. Fraport rechnet im laufenden Jahr mit einem Gewinnwachstum von mehr als zehn Prozent. In den ersten neun Monaten stieg der Gewinn um 10,5 Prozent auf 117,2 Mill. Euro. 2003 hatte das Unternehmen im Gesamtjahr einen Gewinn von 115,2 Mill. Euro erzielt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%