Archiv
Fraspa entlässt frei gestellte Vorstände fristlos

Die Frankfurter Sparkasse von 1 822 hat ihre beiden frei gestellten Vorstände Andreas Goßmann und Roland Hemmerich fristlos entlassen. Das entschied der Verwaltungsrat der Fraspa in Frankfurt.

dpa FRANKFURT/MAIN. Die Frankfurter Sparkasse von 1 822 hat ihre beiden frei gestellten Vorstände Andreas Goßmann und Roland Hemmerich fristlos entlassen. Das entschied der Verwaltungsrat der Fraspa in Frankfurt.

Er zog damit die Konsequenzen aus einer Aufforderung der Finanzaufsichtsbehörde BaFin, die Manager mit sofortiger Wirkung abzuberufen. Goßmann und Hemmerich waren bereits mit Beginn des Prüfungsverfahrens der Aufsicht im Juni frei gestellt worden. Ihnen wird Verschleierung im Zusammenhang mit den hohen Wertberichtigungen der Fraspa im Geschäftsjahr 2003 vorgeworfen.

Der frühere Fraspa-Chef Klaus Wächter war bereits auf Druck der BaFin aus dem Verwaltungsrat der freien Sparkasse ausgeschieden. Auf den laufenden Geschäftsbetrieb hat die Entlassung der beiden Manager keine Auswirkungen, teilte die Fraspa mit. Der Vorstand ist komplett neu mit externen Managern besetzt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%