Frau auf einem Parkplatz erschossen
Heckenschütze hat wahrscheinlich erneut zugeschlagen

Der heimtückische Heckenschütze hat nach fast drei Tagen Ruhe in der Nähe von Washington wahrscheinlich erneut zugeschlagen. Eine Frau wurde nach Angaben der Polizei am Montagabend (Ortszeit) im Bezirk Fairfax auf dem Parkplatz eines Baumarktes erschossen.

HB/dpa WASHINGTON. Augenzeugen berichteten, sie hätten einen einzigen Schuss gehört. Das ist typisch für den Heckenschützen, der seit dem 2. Oktober in der Umgebung von Washington bereits acht Menschen jeweils mit einem gezielten Schuss aus dem Hinterhalt erschossen und zwei verletzt hat. Das Motiv für die Taten liegt nach Angaben der Polizei noch völlig im Dunkeln.

Die eingerichtete Sonderkommission habe sofort Beamte zum Tatort rund 15 Kilometer westlich der US-Hauptstadt geschickt, teilte ein Sprecher mit. Sie wird von Polizeichef Charles Moose im benachbarten Bezirk Montgomery geleitet, weil dort die ersten fünf Morde vor fast zwei Wochen passierten.

Der Schuss fiel nach Angaben der Polizei um kurz vor 22 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Baumarkt. Die Geschäfte sind dort bis spät in die Nacht geöffnet. Die Polizei sperrte die umliegenden Straßen umgehend ab und verursachte einen Verkehrsstau. Dennoch wurde zunächst kein Erfolg bei der Fahndung nach dem Mörder gemeldet. In ersten Berichten hieß es, Augenzeugen hätten erneut einen verdächtigen weißen Lieferwagen am Tatort gesehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%