Frauen leben durchschnittlich 80,8 Jahre
Die Deutschen werden immer älter

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte, steigt die Lebenserwartung weiter an. Ein heute neugeborener Junge wird durchschnittlich 74,8 Jahre alt, ein Mädchen 80,8 Jahre.

HB/dpa WIESBADEN. Dies geht aus der aktuellen Sterbetafel hervor, die sich aus den Daten der Gestorbenen und der Gesamtbevölkerung der vergangenen drei Jahre berechnet. Nach der vorhergehenden Sterbetafel der Jahre 1997 bis 1999 wurden Neugeborene erst 74,4 beziehungsweise 80,6 Jahre alt.

Auch ein Jahrzehnt nach der Wende werden dem Bundesamt zufolge die Bürger im neuen Bundesgebiet noch nicht so alt wie die Menschen im alten Bundesgebiet. In den alten Ländern haben Jungen heute bei der Geburt eine Lebenserwartung von 75,1 Jahren, in den neuen Ländern beträgt diese 73,5 Jahren. Bei der vergangenen Sterbetafel war der Ost-West-Unterschied in der Lebenserwartung 1,8 statt wie jetzt 1,6 Jahre. Bei weiblichen Neugeborenen verringerte sich der Abstand zwischen Ost und West von 0,75 auf 0,6 Jahre.

Die Lebenserwartung wird normalerweise für Neugeborene berechnet. Aber auch bei Älteren können die Statistiker die durchschnittlich verbleibende Lebenszeit errechnen. So lebt ein heute 60 Jahre alter Mann noch durchschnittlich 19,25 Jahre (19,0). Eine gleichaltrige Frau hat noch 23,5 Jahre (23,3) vor sich, berichtete Destatis. Die Strebetafeln beschreiben die gegenwärtigen Verhältnisse, betonen die Experten, sie sind keine Prognose der künftigen Entwicklung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%