Frauen-Quote soll von 4,5 auf bis zu zwölf Prozent steigen
Daimler-Chrysler will verstärkt Frauen im Management

ap SINDELFINGEN. Daimler-Chrysler will seinen Anteil an Frauen in Führungspositionen in den nächsten fünf Jahren verdoppeln. Der Leiter der Führungskräfteentwicklung, Wilfried Porth, sagte am Montag in Sindelfingen, es werde ein Anteil von acht bis zwölf Prozent im Gesamtkonzern angestrebt. Zurzeit liege der Anteil der Managerinnen bei 4,5 Prozent an der Gesamtbelegschaft.

Der Konzern hat weltweit rund 416 500 Beschäftigte, davon rund 197 500 in Deutschland. Porth kündigte an, dass in diesem Jahr weltweit 2 500 Hochschulabsolventen eingestellt werden sollen. Vor allem bei Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Ingeneurinnen herrsche ein Defizit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%