Fraunhofer-Forscher stellen neue Aufnahmetechnik vor: Optimales Klangerlebnis im Kino

Fraunhofer-Forscher stellen neue Aufnahmetechnik vor
Optimales Klangerlebnis im Kino

Mit einem neuen Soundsystem wollen Forscher der Fraunhofer- Arbeitsgruppe für Elektronische Medientechnologie in Ilmenau auf allen Plätzen im Kino für ein optimales Klangerlebnis sorgen.

hsn DÜSSELDORF. "Egal wo der Zuschauer im Kino sitzt, mit unserem neuen Soundsystem hört er Dialoge und Effektgeräusche immer aus der richtigen Richtung und Entfernung", beschreibt Entwicklerin Sandra Brix den Effekt. Das Hörerlebnis basiert auf einer neuen Aufnahmetechnik nach dem Prinzip der Klangfeldsynthese, das an der TU Delft (Niederlande) erfunden wurde. Die Fraunhofer-Forscher haben diese Technik in Hardware und Software umgesetzt und nun in dem Kino ihrer Stadt demonstriert.

Anders als bei bereits existierenden Verfahren wie der 5.1-Surround-Technologie, mit der Geräusche im Raum platziert werden können, werden mit dieser Aufnahmetechnik nicht nur der Ton, sondern auch die Schallcharakteristik des umgebenden Raums und Informationen über die räumliche Anordnung der Schallquellen aufgezeichnet. Dadurch werde ein natürlicher räumlicher Klangeindruck über einen großen Bereich des Filmtheaters erzielt, so die Forscher.

"Doch auch mit herkömmlich aufgezeichnetem Filmmaterial lässt sich eine deutliche Qualitätsverbesserung erreichen", sagt Karlheinz Brandenburg, Leiter des Instituts und Mitentwickler der bekannten MP3-Technik. Dafür sorgt eine ausgeklügelte Computertechnik, die über eine 5.1-kompatible Wiedergabe fast 200 im Raum verteilte Lautsprecher ansteuert. Sowohl Filmhersteller in Hollywood als auch Kinobetreiber in Deutschland und Übersee hätten bereits Interesse an der neuen Technik gezeigt, die später von einem Spinoff-Unternehmen des Instituts vermarktet werden soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%