Freestyle-Springen am Montag: Trotz Weltrekord: Schweizerin Leu stapelt tief

Freestyle-Springen am Montag
Trotz Weltrekord: Schweizerin Leu stapelt tief

In der Qualifikation sprang sie Weltrekord, doch der Olympiasieg ist für Ski-Freestylerin Evelyne Leu angeblich keine Pflichtaufgabe. "An Gold denke ich nicht."

HB/sid DEER VALLEY. "Ich will einfach nur springen", sagt die 25-jährige Schweizerin vor dem Finale am Montag (20 Uhr MEZ) in Deer Valley, gibt aber immerhin zu: "Es läuft ganz gut. Vielleicht gewinne ich eine Medaille." Favoritin ist sie in jedem Fall, schließlich übertraf sie mit 203, 16 Punkten die bisherige Bestmarke der Chinesin Xiaoou Ji um 2,95 Zähler.

Und nicht nur das: Obwohl sie sich erst im vergangenen Monat am rechten Knie verletzte, war Leus Dominanz in der Qualifikation riesig. 19,5 Punkte trennten die Elektronik-Ingenieurin von der zweitplatzierten Australierin Alis Camplin. Gute Siegchancen werden auch der Weißrussin Alla Tsuper eingeräumt. Der Deutsche Ski-Verband (DSV) glänzt im Freestyle-Bereich einmal mehr durch Abwesenheit.

Auch die US-Amerikanerinnen, die sich für den Wettbewerb einiges ausgerechnet hatten, fehlen komplett. Top-Springerin Emily Cook muss wegen einer Verletzung passen, die anderen Athletinnen schafften die Qualifikation nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%