Freigabe an strikte Vorschriften geknüpft
US-Kongress einig über Lockerung des Kuba-Embargos

dpa WASHINGTON. Der Weg für eine Lockerung des US-Embargos gegen Kuba ist frei. Unterhändler des US-Senats und des Repräsentantenhauses einigten sich in Washington auf die Freigabe von Nahrungsmittel- und Medikamentenlieferungen in den kommunistischen Inselstaat. Die Regelung, die noch endgültig verabschiedet werden muss, gilt auch für Nordkorea, Sudan, Libyen und Iran.

Wie die Fernsehgesellschaft CNN am Dienstag berichtete, ist die Freigabe weiter mit strikten Vorschriften verknüpft. Havanna muss die Lieferungen bar bezahlen. Exporthilfen der amerikanischen Regierung oder Banken sind ebenso verboten wie eine Bezahlung mit Waren durch so genannte Barter-Vereinbarungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%