Freistellung beantragen
Steuertipp: Zinsen für Rentner oft steuerfrei

Steuerzahler können oft über den Sparer-Freibetrag von 1550 Euro pro Person und den Werbungskosten-Pauschbetrag von 51 Euro pro Person hinaus Zinsen und andere Kapitalerträge steuerfrei einnehmen.

ddp.vwd BERLIN. Allerdings darf das jährliche Einkommen nicht den Betrag von derzeit 7271 Euro überschreiten - zusammengesetzt aus 7235 Euro Grundfreibetrag und 36 Euro Sonderausgaben-Pauschbetrag. Das ist bei der Mehrzahl der Rentner der Fall, betont der Bundesverband deutscher Banken (BdB).

Denn als Einkommen im steuerlichen Recht gilt bei Ruheständlern nur der so genannte Ertragsanteil der Rente. Er hängt vom Lebensalter bei Beginn des Rentenbezugs ab und wird von da an unverändert zu Grunde gelegt. Bei Rentenbeginn im Alter von 65 Jahren beträgt der Ertragsanteil 27 Prozent der Bruttorente. Das heißt, bei einer Bruttorente in Höhe von 1000 Euro monatlich sind nur 270 Euro steuerpflichtig. Der Ertragsanteil erhöht sich mit jedem Jahr, das früher in Rente gegangen wird, um einen Prozentpunkt: Mit 64 Jahren sind es 28 Prozent, mit 63 Jahren 29 Prozent und so weiter.

Da also nur ein kleiner Teil der Rente steuerpflichtig ist, schöpft die überwiegende Zahl der Rentner ihren Freibetrag bei der Einkommensteuer nicht aus. Dieser nicht ausgeschöpfte Freibetrag kann bereits bei der Gutschrift von Kapitalerträgen genutzt werden. Dafür muss beim Finanzamt eine so genannte Nichtveranlagungs-Bescheinigung (NV-Bescheinigung) beantragt werden. Der Antrag ist leicht auszufüllen: Für das Antragsjahr sind lediglich Angaben zum voraussichtlich zu versteuernden Einkommen zu machen.

Das Finanzamt stellt eine NV-Bescheinigung jedem aus, der voraussichtlich keine Einkommensteuer zahlen muss. Diese Freistellung ist in der Regel drei Jahre gültig. Wird die NV-Bescheinigung der Bank vorgelegt, kann das Kreditinstitut Zinsen und andere Kapitalerträge in voller Höhe ohne Steuerabzug auszahlen - eben auch dann, wenn Sparer-Freibetrag und Werbungskosten-Pauschbetrag bereits überschritten sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%