„Freundlich-werbliche Begleitung"
„Völler ist dünnhäutig und verwöhnt"

Das Grimme-Institut hat sich gegen die Medien-Schelte von Teamchef Rudi Völler ausgesprochen und seine beiden Preisträger Gerhard Delling und Günter Netzer gegen Völlers Kritik verteidigt.

HB MARL. "Völler ist offenbar nicht nur dünnhäutig, sondern längst so verwöhnt, dass er vom Fernsehen, das die teure Ware Fußball schließlich bezahlt, nur freundlich-werbliche Begleitung erwartet und keinen Sportjournalismus", sagte Instituts-Direktor Bernd Gäbler am Dienstag in Marl.

"Zum Glück haben Delling und Netzer die gerade im Sport allzu verbreitete Kumpanei nicht mitgemacht." Völler hatte am Samstag nach dem enttäuschenden Spiel Island gegen Deutschland (0:0) die Medien scharf attackiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%