Freundlicher Wochenausklang
T-Aktie beflügelt Gesamtmarkt

Beflügelt durch Spekulationen über Paketkäufe von T-Aktien haben die deutschen Standardwerte am Freitag kräftig zugelegt. Der Deutsche Aktienindex Dax stieg bis 14.45 Uhr um 1,57 % auf 5 336 Punkte.

dpa FRANKFURT/MAIN. Am Neuen Markt schlug der Nemax 50 einen deutlichen Erholungskurs ein und notierte am frühen Nachmittag 3,36 % fester bei 1 103 Punkten. Der MDax legte dagegen nur um 0,18 % auf 4 616 Zähler zu.

"Alles deutet auf einen freundlichen Wochenausklang hin", sagte Aktienhändler Ingo Nix vom Handelshaus Schröder Münchmeyer Hengst. Der Markt sei zunächst von einer Meldung des weltgrößten Netzwerkausrüsters Cisco Systems beflügelt worden. Nach US- Börsenschluss hatte Cisco-Chef John Chambers bekräftigt, dass die Umsätze seines Unternehmens im laufenden Quartal voll den Erwartungen entsprächen.

Zu einem regelrechten Befreiungsschlag setzten die Papiere der Deutschen Telekom an. Nachdem die T-Aktie zuletzt sogar bis auf 16 Euro gefallen war, kletterten die Papiere bei hohen Umsätzen am Freitagnachmittag auf 17,74 Euro. Im Vergleich zum Vortag entspricht das einem Plus von 6,74 %. "Vor allem US-Aktienfonds decken sich zur Zeit mit Telekom Aktien ein", sagte ein Händler. Diesbezüglich machten auch Gerüchte die Runde, wonach eine Kauforder über 15 bis 60 Mill. Stück aus der Schweiz bestehe.

Nur wenige Papiere in der Verlustzone

Technologietitel profitierten bereits im frühen Frankfurter Handel von der verbesserten Stimmung. Epcos gewannen zuletzt knapp 4 % auf 45,75 Euro, Siemens legten um 3,5 % auf 57,55 Euro zu, Infineon stiegen um 3 % auf 25,65 Euro und SAP notierten um 1,55 % fester bei 157,91 Euro.

Nur wenige Dax-Papiere bewegten sich in diesem nach Meinung eines Händlers "leicht euphorisierten" Umfeld in der Verlustzone. Deutsche Post verloren 1,93 % auf 17,29 Euro. "Heute sind eben die Technologiewerte die heiß begehrten Renner am Markt. Ein eher konservativer Wert wie die Deutsche Post gerät da schnell in Vergessenheit", meinte ein Frankfurter Händler.

Der Rentenmarkt-Index Rex gab 0,1 % auf 113,16 Zähler nach. Der Bund-Future notierte 0,2 % schwächer bei 108,55 Punkten. Die Deutsche Bundesbank stellte die Umlaufrendite mit 4,74 (Vortag: 4,71 %) fest. Der Kurs des Euro ist am Donnerstag leicht gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 0,9108 (Donnerstag: 0,9112) $ fest. Der Dollar kostete damit 2,1474 (2,1464) DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%