Friedensnobelpreis für Obama
Oktober 2009

Die Regierungsparteien einigen sich auf einen löchrigen Koalitionsvertrag, der Literaturnobelpreis geht an Herta Müller, Rio de Janeiro richtet die olympischen Sommerspiele 2016 aus und erneute erschüttern blutige Anschläge Pakistan, Afghanistan und Irak. Der Dax steigt auf ein Jahreshoch, die Impfungen gegen Schweinegrippe beginnen.

1.10.: Der bisherige Umweltminister Sigmar Gabriel soll neuer Vorsitzender der SPD werden, Andrea Nahles ist für die Position der SPD-Generalsekretärin vorgesehen. Darauf verständigt sich die SPD-Spitze in Berlin.

Der Iran erklärt sich bei internationalen Gesprächen in Genf dazu bereit, eine internationale Inspektion seiner neuen Fabrik zur Urananreicherung zuzulassen.

Mit der bislang größten Militärparade feiert China den 60. Jahrestag seiner Staatsgründung.

Bundesbank-Vorstandsmitglied Thilo Sarrazin löst mit abfälligen Äußerungen über Arme und Ausländer in Berlin eine Welle der öffentlichen Empörung aus. Die Bundesbank distanziert sich davon. Sarrazin entschuldigt sich und sagt, es sei ihm nicht darum gegangen, bestimmte Bevölkerungsgruppen zu diskreditieren.

2.10.: Im zweiten Anlauf stimmen die Iren in einem Referendum dem EU-Reformvertrag zu. Mehr als ein Jahr nach der Ablehnung des Vertrags von Lissabon in einer ersten Volksabstimmung gibt es jetzt eine Zustimmung von 67,1 Prozent.

Mehr als drei Jahre nach der Entführung des israelischen Soldaten Gilad Schalit übergibt die Hamas Israel ein Video mit einem Lebenszeichen. Im Gegenzug lässt Israel 19 inhaftierte Palästinenserinnen frei. An der Vereinbarung waren neben ägyptischen auch deutsche Vermittler beteiligt.

Rio de Janeiro erhält den Zuschlag für die Olympischen Sommerspiele 2016. Damit finden die Wettbewerbe erstmals in Südamerika statt.

Bei Unwettern auf Sizilien kommen mindestens 22 Menschen ums Leben. Teile der Stadt Messina werden von einer Schlammlawine überflutet.

3.10.: Nach abfälligen Äußerungen über Arme und Ausländer legt Bundesbank-Präsident Axel Weber seinem Vorstandskollegen Thilo Sarrazin den Rücktritt nahe.

Drei Wochen nach dem gewaltsamen Überfall auf ein neunjähriges Mädchen in Velbert nimmt die Polizei einen 14 Jahre alten Jugendlichen fest. Ihm wird vorgeworfen, die kleine Kassandra schwer verletzt in einen Kanalschacht geworfen zu haben.

4.10.: Die Panhellenische Sozialistische Bewegung (PASOK) gewinnt die Parlamentswahl in Griechenland. Die bisherige Oppositionspartei kommt auf 43,9 Prozent der Stimmen, die konservative Neue Demokratie (ND) von Ministerpräsident Konstantinos Karamanlis auf 33,5 Prozent.

Bundespräsident Horst Köhler verleiht dem Opfer von S-Bahn-Schlägern in München, Dominik Brunner, posthum das Bundesverdienstkreuz.

5.10.: In einer ersten Verhandlungsrunde zur Bildung einer schwarz-gelben Regierung verständigen sich Union und FDP auf einen Fahrplan und die Bildung von Arbeitsgruppen.

Der SPD-Parteivorstand nominiert den bisherigen Umweltminister Sigmar Gabriel als neuen Vorsitzenden.

Als erste Bank in der Bundesrepublik wird die Hypo Real Estate vollständig verstaatlicht. Auf einer turbulenten Hauptversammlung schließt der bundeseigene Rettungsfonds SoFFin die letzten noch verbliebenen Aktionäre gegen Zahlung einer Abfindung aus. Die als "systemrelevant" eingestufte Pfandbriefbank soll jetzt von der Börse genommen und saniert werden.

In Honduras hebt die Übergangsregierung den Notstand auf.

Für ihre Grundlagenforschung zum Prozess der Zellteilung werden die drei Amerikaner Elizabeth H. Blackburn, Carol W. Greider und Jack W. Szostak mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet.

6.10.: Zwei Tage nach der Parlamentswahl in Griechenland wird der bisherige Oppositionsführer Giorgos Papandreou als neuer Ministerpräsident vereidigt.

Am Rande der Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank in Istanbul kommt es zu schweren Ausschreitungen. Maskierte Demonstranten werfen die Scheiben einer McDonald's-Filiale und mehrerer Banken ein. Die Polizei setzt Wasserwerfer, Tränengas und Pfefferspray ein. Etwa 100 Personen werden festgenommen.

Die US-Forscher Charles Kao, Willard Boyle und George Smith erhalten den diesjährigen Physik-Nobelpreis. Gewürdigt wird ihre Grundlagenforschung für schnelle Datenübertragung mit Glasfaserkabeln und für die Digitalfotografie.

Die Deutsche Bahn AG beschließt zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember eine Fahrpreiserhöhung um durchschnittlich 1,8 Prozent.

7.10.: Das Verfassungsgericht in Italien erklärt ein Gesetz für verfassungswidrig, das Ministerpräsident Silvio Berlusconi eine umfassende Immunität vor Strafverfolgung gewährt hat. Damit können mehrere Korruptionsverfahren in Mailand wiederaufgenommen werden.

Das Management des angeschlagene Druckmaschinenbauers Heidelberger Druck einigt sich mit den Arbeitnehmervertretern auf einen umfangreichen Jobabbau. In Deutschland sollen bis Ende März nächsten Jahres 1500 Stellen abgebaut werden. Insgesamt reduziert Heideldruck seinen Personalstand weltweit um 4.000 Mitarbeiter.

Der ehemalige Leiter des Hilfswerks Cap Anamur, Elias Bierdel, wird von einem Gericht in Agrigent vom Vorwurf der Beihilfe zur illegalen Einwanderung freigesprochen. Ein Schiff der Hilfsorganisation hatte im Sommer 2004 Flüchtlinge an Bord genommen, die vor Sizilien in einem überfüllten Schlauchboot in Seenot geraten waren.

Der Chemie-Nobelpreis geht in diesem Jahr an die beiden Amerikaner Venkatraman Ramakrishnan und Thomas A. Steitz sowie die Israelin Ada E. Yonath. Sie werden für ihre Forschungen zur Struktur und Funktion des Ribosoms geehrt.

Seite 1:

Oktober 2009

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%