Archiv
Friedensverhandlungen zwischen Israel und Palästina wieder aufgenommen

Die am Montag wegen der Ermordung eines Siedlers ausgesetzen Gespräche zwischen Unterhändlern Israels und Palästinas, sind am Dienstag wieder fortgesetzt worden.

Reuters JERUSALEM. Unterhändler Israels und der Palästinenser haben nach palästinensischen Angaben am Dienstag ihre Verhandlungen über einen Friedensvertrag fortgesetzt. Ihren Sprechern zufolge wollten die Palästinenser dabei die Gewalt jüdischer Siedler gegen die Palästinenser sowie die Abriegelung des Gaza-Streifens durch Israel auf die Tagesordnung setzen. Die Unterhändler-Gespräche hatten vergangene Woche begonnen.

Neue Gespräche waren ursprünglich bereits für Montag geplant gewesen. Israel hatte sie jedoch abgesagt, nachdem ein vermisster jüdischer Siedler im Gaza-Streifen tot aufgefunden worden war. Daraufhin war es zu Gewalttätigkeiten zwischen Siedlern, Palästinensern und der israelischen Armee gekommen, in deren Verlauf ein weiterer Palästinenser getötet wurde. Israel hat den Gaza-Streifen komplett abriegeln lassen. Im Gaza-Streifen gibt es 13 israelische Siedlungen, die nach internationalem Recht illegal sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%